Schönheit hat viele Gesichter

Menschen, die lieben, können das leicht feststellen. Man sieht im anderen den schönsten Mensch der Welt, obgleich er vielleicht gar nicht dem Schönheitsideal entspricht, das wir von Magazinen oder anderen Medien kennen. Und man bildet sich diese Schönheit nicht nur ein: Die Bezauberung, die man empfindet, wenn man in die Augen seines Partners blickt, ist genauso real wie das, was Eltern sehen, wenn sie ihren Kindern beim Spielen zuschauen. Diese Schönheit, die man nur selbst wahrnimmt, ist eine sehr intime Schönheit.

Schönheit ist positive Ausstrahlung

Was ist heute «schön»?

Es existieren jedoch noch weitere Spielarten von Schönheit. Äussere Schönheit, die Aussenstehende von uns wahrnehmen, ist zwar eine oberflächlichere Schönheit, für das eigene Selbstbewusstsein dennoch wichtige Art der Kommunikation.

In der Vergangenheit wurde Schönheit auch als Mode den jeweiligen Schönheitsidealen entsprechend für alle identisch kopiert. Heute glauben wir, der Gesellschaft jedoch keine Uniform mehr schuldig zu sein. Eine bestimmte, einzige Mode ist daher nicht mehr mit dem aktuellen Zeitgeist zu vereinbaren. Individualität und gewisse Lebensstile entsprechen nun dem aktuellen Schönheitsempfinden.

Sport, Ernährung, Beauty, Wellness. Wer Sport macht, sich gesund ernährt, pflegt, viel Wasser trinkt und genügend schläft, wird mit einem schönen Körper belohnt. Man soll ihn pflegen, stärken und allerlei Symbolhandlungen, wie z.B. eine Diät, an ihm vollführen. Schönheit und Körperpflege ist heutzutage für viele auch eine Religion geworden. Schlussendlich bleibt: Ob man Schönheit durchdie Persönlichkeit, die Ausstrahlung, das Auftreten, die Gesundheit und/oder das Körpergefühl für sich und andere erzeugt, liegt nach wie vor im Auge des Betrachters.

Schönheit ist immer individuell.
Mehr Posts

Das könnte ihnen auch gefallen...

No items found.
Haben sie eine Frage?

Wir stehen ihnen gerne zur Seite!

@wachtertrendhair

Instagram